Die Praxisstrukturen unseres Fachgebietes, deren räumliche, apparative und per-sonelle Ausstattung und die jeweiligen Praxisabläufe richten sich stark nach den individuellen Praxisschwerpunkten. Diese sind in unserem Fach so heterogen wie in kaum einem anderen medizinischen Bereich. Dennoch lassen sich eine Reihe gemeinsame Grundprinzipien feststellen. Beachten Sie bitte zuallererst, dass der reibungslose Ablauf einer Patientenversorgung ein Gesamtkunstwerk darstellt. Nehme Sie das gesamte Praxisteam niederschwellig mit ins Boot und in die Ver-antwortung. Je verantwortlicher Ihre medizinischen Fachangestellten den Praxisab-lauf planen können, desto höher ist deren Motivation, dass „der Laden läuft“. Hierzu zählen neben der Urlaubs-, Überstunden- und Fortbildungsplanung auch das Rechnungswesen oder das Qualitätsmanagement. Achten Sie genau auf Neigun-gen und Talente Ihrer einzelnen Mitarbeiterinnen, jeder und jede hat ihre Stärke. Damit steigern Sie nicht nur die Zufriedenheit innerhalb des Teams und damit die „corporate identity“, sie verbessern auch Qualität und Performance.

mehr lesen