Über den BDN

Unser Auftrag als Berufsverband

Als Zusammenschluss der neurologisch tätigen Ärzte in Deutschland setzt sich Berufsverband Deutscher Neurologen e. V. seit über 20 Jahren für die berufspolitischen Interessen und Anliegen unserer Mitglieder, die kontinuierliche Verbesserung einer patientenorientierten, neurologischen Berufsausübung sowie für die flächendeckende ambulante und stationäre Versorgung ihrer Patienten ein.

Darunter fallen neben den medizinischen, unternehmerischen und ökonomischen Interessen auch juristische und gesellschaftliche Belange.
Der Berufsverband Deutscher Neurologen (BDN) hat sich in den vergangenen Jahren als eine starke und einflussreiche Interessenvertretung der Neurologie in Deutschland etabliert.

Gut informiert – gut vernetzt – gut vertreten

Fortbildungs- und Netzwerkpartner

Gut informiert!

Die stetige Verbesserung der neurologischen Berufsausübung, zahlreiche Angebote zur Weiterbildung sowie die Information unserer Mitglieder stehen bei uns an oberster Stelle.

Neben dem kontinuierlichen wissenschaftlichen Austausch ist die Förderung des wissenschaftlichen und ärztlichen Nachwuchses im Bereich der Neurologie ein wichtiger Punkt auf der Agenda des Berufsverbandes Deutscher Neurologen.

Über unsere Fortbildungs-, Weiterbildungs- und Netzwerkpartner bieten wir den Zugang zu umfassenden Informationsangeboten.

Berufspolitische und wissenschaftliche Fachgruppen

Gut vernetzt!

Eine gute Vernetzung ist und bleibt ein essenzieller Erfolgsfaktor auf dem Gesundheitsmarkt.

Aufgrund unserer engen Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BVDN), dem Berufsverband Deutscher Psychiater (BVDP), der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) oder der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) sowie zahlreichen weiteren berufspolitischen und wissenschaftlichen Fachverbänden, profitieren Sie von einem einzigartigen Netzwerk.  

Diese zielstrebige Vernetzung spiegelt sich auch in unserer Arbeit als politischer Interessenvertreter, unserem Know-how sowie den langjährigen Kooperationen wider.

Kommissionen und Gremienarbeit

Gut vertreten!

Um auch künftig eine auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Mitglieder gerichtete, vorwärtsgewandte Philosophie zu wahren, besinnen wir uns auf unsere Herkunft und unsere Erfahrung.

Denn gemeinsam können wir vieles bewegen und den Berufsstand der Neurologen stark für eine erfolgreiche Zukunft machen. Der BDN ist u.a. in folgenden Gremien und Ausschüssen vertreten:

  • Vorstand Berufsverband Deutscher Nervenärzte
  • Präsidium Spitzenverband ZNS (SPIZ)
  • Beirat Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
  • Leitlinienkommission der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)
  • Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände (GFB)
  • Europäischer Facharztverband (UEMS)
  • und weiteren Gremien der ärztlichen Selbstverwaltung auf Landesebene.

Themen auf unserer Agenda

Herausforderungen des 21. Jahrhunderts

Die 20er Jahre des 21. Jahrhunderts schaffen neue Herausforderungen für die Gesundheitspolitik und den Gesundheitsmarkt.

Als starke Interessenvertretung der Neurologen in Deutschland schreiten wir mit innovativen gesundheitspolitischen Lösungskonzepten für eine Verbesserung der neurologischen Berufsausübung auf den Ebenen der Information, Fort- und Weiterbildung und Nachwuchsförderung voran.

Stärkung der Versorgung

Um die abweichenden Regelungsrahmen der unterschiedlichen Sektoren der medizinischen Versorgung systematisch zu optimieren, müssen sektorübergreifende, am Patientenwohl orientierte Versorgungsstrukturen und Qualitätssicherungen erschlossen werden.

Für die sektorübergreifende Qualitätssicherung und bessere Vernetzung im Gesundheitswesen müssen für eine zeitnahe Umsetzung entsprechende Rahmenbedingungen sowie wirtschaftliche Strukturen geschaffen werden.

Digitalisierung und Kommunikation

Die Telemedizin stellt mit einer wachsenden Digitalisierung des Gesundheitswesens eine immer wichtiger werdende Methode zur kosteneffektiven Optimierung der Patientenversorgung dar.

Nur wenn die Instrumente und Innovationen des 21. Jahrhunderts im Bereich der Telemedizin, der E-Gesundheit und digitalen Kommunikation vollständig genutzt werden, kann die Expansion einer patientenzentrierten neurologischen Versorgungsstruktur in Zukunft realisiert werden.

Auch die Errichtung von kontinuierlichen Kommunikationsplattformen für den Austausch praktischer Erfahrungen von politisch Verantwortlichen und Förderern der öffentlichen Gesundheit trägt zu einer Verbesserung der Versorgungsstrukturen bei.

Demografischer Wandel

Die Gesundheitssysteme müssen sich den sich ändernden demografischen und epidemiologischen Mustern des 21. Jahrhunderts anpassen.

Insbesondere in Bezug auf neue Herausforderungen im Bereich der Hirngesundheit sowie chronischer und altersbedingter Erkrankungen ist eine Neuausrichtung der Gesundheitssysteme erforderlich.

Darunter fällt sowohl eine kontinuierliche Qualitätssteigerung und Sicherung von medizinischer Versorgung als auch eine kosteneffektive Unterstützung der Selbstversorgung der Patienten.

Revitalisierung öffentlicher Gesundheit

Um das Thema „Öffentliche Gesundheit“ (Public Health) zu revitalisieren und im 21. Jahrhundert widerstandsfähige Gemeinschaften zu schaffen, ist eine Stärkung von bürgernahen Gesundheitssystemen notwendig.

Um solche bürgernahen Gesundheitssysteme gestalten und erhalten zu können, dürfen sich Investitionen nicht nur auf die Gesundheitsversorgung beschränken.

Die Gesundheitspolitik muss eine enge Verzahnung von Krankheitsprävention und Gesundheitsförderung sowie die Beachtung von Gesundheit in allen Politikbereichen (intersektorielle Gesundheitspolitik) anstreben, um leistungsstarke und wirksame Gesundheitssysteme hervorbringen zu können.

Nachwuchsförderung und Kooperation

Die Revitalisierung der Öffentlichen Gesundheit und die damit verbundene Umstellung von Leistungserbringungen erfordert eine Reform der Ausbildung im Gesundheitsbereich.

Insbesondere Flexibilität und Mehrfachqualifikation des Gesundheitspersonals sowie eine bessere strategische Planung und eine sektorübergreifende Arbeit und Führungskompetenz sind wesentliche Bestandteile einer erfolgreichen Patientenversorgung.

Durch die Kombination aus individuellen und kollektiven Anstrengungen in Form von Partnerschaften und Kooperationen, kann ein deutlicher Mehrwert für neurologisch tätige Ärzte sowie die Patienten geschaffen werden.

Antrag zur Mitgliedschaft in den Berufsverbänden

Hier können Sie sich den Antrag für die Mitgliedschaft in den Berufsverbänden BDN (Berufsverband Deutscher Neurologen), BVDN (Berufsverband Deutscher Nervenärzte) und BVDP (Berufsverband Deutscher Psychiater) herunterladen.

Geschäftsführer

RA Bernhard Michatz

Kontakt zur Geschäftsstelle

Thorsten Seehagen

Am Zollhof 2a
47829 Krefeld
Tel +49 2151 45 46 921
Fax +49 2151 45 46 925

E-Mail: bdn-neurologen@t-online.de

Öffnungszeiten
Montag – Freitag: 9:00 – 17:00 Uhr

Der Vorstand des BDN

Wer ist in welcher Funktion für den BDN verantwortlich und Ihr richtiger Ansprechpartner? Hier finden Sie weitere Informationen über unsere Autoren.

Dr. med. Uwe Meier

1. Vorsitzender Berufsverband Deutscher Neurologen

Dr. med. Uwe Meier
Am Ziegelkamp 1f
41515 Grevenbroich-Stadtmitte

Kontaktdaten
NeuroCentrum Grevenbroich
Am Ziegelkamp 11
41515 Grevenbroich

Tel.: +49 2181 70 54 811
Fax: +49 2181 70 54 822

E-Mail: umeier@t-online.de

Prof. Dr. med. Martin Südmeyer

2. Vorsitzender Berufsverband Deutscher Neurologen

Prof. Dr. med. Martin Südmeyer

Kontaktdaten
Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH
Charlottenstr. 72
14467 Potsdam

Chefarztsekretariat
Jeanette Bistri

Tel.: +49 331 241 37 102
Fax: +49 331 241 37 100

E-Mail: jbistri@klinikumevb.de

Dr. Martin Delf

Kassenwart

Dr. Martin Delf

Kontaktdaten
Lindenallee 7
15366 Dahlwitz-Hoppegarten

Tel.: +49 3342 42 29 30
Fax: +49 3342 42 29 31

E-Mail: dr.delf@neuroprax.de

Prof. Dr. Wolfgang Freund

Schriftführer

Prof. Dr. Wolfgang Freund

Kontaktdaten
Waaghausstr. 9-11
88400 Biberach

Tel.:+49 7351 78 33
Fax: +49 7351 78 34

E-Mail: freund-ulm@t-online.de

Beisitzer

Prof. Dr. Elmar W. Busch

Kontaktdaten
Tel.: +49 0151 72 66 19 94

E-Mail: prof.elmar.busch@t-online.de

Prof. Dr. Heinz Wiendl

Beisitzer

Prof. Dr. Heinz Wiendl

Kontaktdaten
Direktor der Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Münster

Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A10
48149 Münster

Tel.: +49 251 83 46 811
Fax:  +49 251 83 46 812

E-Mail: sekretariat.neuroinflammation@ukmuenster.de

Prof. Dr. med. Christoph Michael Kosinski

Beisitzer

Prof. Dr. med. Christoph Michael Kosinski

Kontaktdaten
Rhein-Maas Klinikum GmbH
Klinik für Neurologie

Mauerfeldchen 25
52146 Würselen

Tel.: +49 2405 6213 07

Dr. med. Klaus Gehring

Beisitzer

Dr. med. Klaus Gehring
für den Berufsverband Deutscher Nervenärzte

Facharzt für Neurologie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinische Geriatrie, Physikalische Medizin, Rehabilitationswesen, Verkehrsmedizinische Begutachtung

Kontaktdaten
Hanseaten Platz 1
25524 Itzehoe

Tel: +49 4821 20 41
Fax: +49 4821 20 43

E-Mail: gehring@neurologie-itzehoe.de

Der Beirat des BDN

Dr. Sophie Aschenberg (Junge Neurologen)

Prof. Dr. Jochen Klucken (Telematik/E-Health/Methodik)

Prof. Dr. Iris Penner (Neuroedukation/Neuropsychologie)

Dr. Klaus Piwernetz (Qualitätsmanagement)

Antrag zur Mitgliedschaft in den Berufsverbänden

Hier können Sie sich den Antrag für die Mitgliedschaft in den Berufsverbänden BDN (Berufsverband Deutscher Neurologen), BVDN (Berufsverband Deutscher Nervenärzte) und BVDP (Berufsverband Deutscher Psychiater) herunterladen.

Die Landessprecher des BDN

Der Berufsverband Deutscher Neurologen (BDN) ist auch regional organisiert. So stehen fast überall in Deutschland insgesamt 17 Landessprecher als lokale Ansprechpartner zur Verfügung. Die jeweiligen Namen und Adressen finden Sie auf dieser Seite.

Baden-Württemberg

Dr. Wolfgang Freund
Waaghausstr.
9-11
88400 Biberach

Tel.: 07351 7833
Fax: 07351 7834

E-Mail: freund-ulm@t-online.de

Bayern

Prof. Dr. Markus Weih
Medic Center
Schweinauer Hauptstr. 43
90441 Nürnberg

Tel.: 0911 464400
Fax: 0911 4719130

E-Mail: markus.weih@gmx.de

Berlin

Dr. Walter Raffauf
Dircksenstr. 47
10178 Berlin

Tel.: 030 2832794
Fax: 030 2832795

Brandenburg

Dr. Martin Delf
Lindenallee 7
15366 Dahlwitz-Hoppegarten

Tel.: 03342/422930
Fax: 03342/422931

E-Mail: dr.delf@neuroprax.de

Bremen

Dr. Ulrich Dölle
Leher Heerstr. 18
28359 Bremen

Tel.: 0157 31087987
Fax: 0421 2438796,

E-Mail: u.doelle@t-online.de

Hamburg

Dr. Heinrich Goossens-Merkt
Wördemanns Weg 25
22527 Hamburg

E-Mail: dr.goossens-merkt@neurologie-hamburg.net

Hessen

Dr. Stefan Specht
Wilhelm-Leuschner-Str. 6
64347 Griesheim

Tel.: 06155 878-400
Fax: 06155 878-420

E-Mail: stefan.specht@web.de

Mecklenburg-Vorpommern

Dr. med. Katrin Hinkfoth
Fachärztin für Neurologie
Fachärztin für Psychiatrie / Psychotherapie

Ulmenallee 10-12
18311 Ribnitz – Damgarten

Tel. 03821-8898010
Fax 03821-8898011

E-Mail: katrin.hinkfoth@gmx.de

Niedersachsen

Dr. Elisabeth Rehkopf
Bischofsstr. 30
49074 Osnabrück

Tel.: 0541 8003990
Fax: 0541 80039920

E-Mail: elisabeth.rehkopf@web.de

Nordrhein

Dr. Uwe Meier
Am Ziegelkamp 1 f
41515 Grevenbroich

Tel.: 02181 7054811
Fax: 02181 7054822

E-Mail: umeier@t-online.de

Rheinland-Pfalz

Dr. Günther Endrass
Obersülzer Str. 4
67269 Grünstadt

Tel.: 06359 9348-0
Fax: 06359 9348-15

E-Mail: g.endrass@gmx.de

Saarland

Richard Rohrer
Kaiserstr. 3
66386 St. Ingbert

Tel.: 06894 4051
Fax: 06894 4021

E-Mail: rohrer@zns-igb.de

Sachsen

Mario Meinig
Barbara-Uthmann-Ring 157
09456 Annaberg-Buchholz

Tel.: 03733 672625
Fax: 03733 672627

E-Mail: mario.meinig@t-online.de

Sachsen-Anhalt

Dr. Michael Schwalbe
Annendorfer Str. 15
06886 Lutherstadt-Wittenberg

Tel.: 03491 442567
Fax: 03491 442583

Schleswig-Holstein

PD Dr. Matthias Nitschke
Sandstraße 18-22
23552 Lübeck

Tel.: 0451 71441
Fax.: 0451 7060282

E-Mail: nitschke@neuro-im-zentrum-luebeck.de

Thüringen

Dr. Oliver Tiedke
Elisabethstraße 7
99096 Erfurt

Tel.: 0361 6435991

E-Mail: info@tiedge-neurologie.de

Westfalen

Dr. Martin Bauersachs
Wißtstr. 9
44137 Dortmund

Tel.: 0231 142818
Fax: 0231 146710

E-Mail: info@klemt-bauersachs.de

Antrag zur Mitgliedschaft in den Berufsverbänden

Hier können Sie sich den Antrag für die Mitgliedschaft in den Berufsverbänden BDN (Berufsverband Deutscher Neurologen), BVDN (Berufsverband Deutscher Nervenärzte) und BVDP (Berufsverband Deutscher Psychiater) herunterladen.