Praxen & Krankenhäuser

Übergreifende Themen der integrierten neurologischen Versorgung

EBM – Einheitlicher Bewertungsmaßstab

EBM – Einheitlicher Bewertungsmaßstab

Die wirtschaftlichen Grundlagen des Faches zu sichern, ist eine wichtige Aufgabe des Berufsverbandes. Der BDN setzt sich daher auf verschiedenen Ebenen für eine angemessene Vergütung ärztlicher Leistungen der Neurologie und die Weiterentwicklung des EBM ein.

mehr lesen
DRG – Diagnosebezogene Fallgruppen

DRG – Diagnosebezogene Fallgruppen

Das DRG beschreibt ein Klassifikationssystem für ein pauschaliertes Abrechnungsverfahren, mit dem Patienten anhand von medizinischen Daten Fallgruppen zugeordnet werden. Der BDN setzt sich für die Weiterentwicklung und Differnzierung des DRG ein.

mehr lesen
GoÄ – Gebührenordnung für Ärzte

GoÄ – Gebührenordnung für Ärzte

Die wirtschaftlichen Grundlagen des Faches zu sichern ist eine wichtige Aufgabe der Berufsverbände. Diese setzen sich daher auf verschiedenen Ebenen für eine angemessene Vergütung ärztlicher Leistungen in Nervenheilkunde, Psychiatrie und Neurologie ein.

mehr lesen
Telematik

Telematik

Telematik bezeichnet die Verbindung von Telekommunikation und Informatik. Durch die Nutzung von Telematik können medizinisch Tätige, Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie Krankenkassen miteinander vernetzt und Informationen schneller verfügbar gemacht werden.

mehr lesen
Digitale Patientenkommunikation

Digitale Patientenkommunikation

Patientenapps bieten ein hohes Potenzial für eine noch gezieltere Patientenkommunikation und -versorgung. Durch die Nutzung von Apps können Prozesse vereinfacht und verbessert sowie ein spürbarer Mehrwert für Ärzte und Patienten geschaffen werden.

mehr lesen
Praxisbörse / Kleinanzeigen

Praxisbörse / Kleinanzeigen

Sie möchten etwas Gebrauchtes günstig kaufen oder verkaufen? Sie haben eine Praxis abzugeben oder suchen eine neue Kollegin oder einen neuen Kollegen? Informationen und Angebote zur Ausstattung Ihrer ärztlichen Praxis finden Sie hier.

mehr lesen
Aktuell: Praxishilfen während COVID-19

Aktuell: Praxishilfen während COVID-19

Auf der zentralen Corona-Newsplattform der Berufsverbände BDN, BVDN und BVDP finden Sie unter der Rubrik „Praxishilfen“ praktische, rechtliche und berufspolitische Informationen in Zusammenhang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2).

mehr lesen
Hygiene

Hygiene

Das medizinische Wohl und psychische Wohlbefinden der Patienten stehen immer an erster Stelle. Alle unsere Handlungen und Maßnahmen treffen wir stets unter Achtung unserer medizinisch-ethischen Überzeugungen und Richtlinien. Gesundheit und Wohlergehen unserer Patienten sind zentraler Angelpunkt aller unserer Entscheidungen und Maßnahmen.

mehr lesen
Qualitätsindikatoren

Qualitätsindikatoren

Qualitätsmaßstäbe und Richtlinien sind Indikatoren für die Sicherstellung einer optimalen Patientenversorgung und -behandlung. Durch erhobene Daten können diese Qualitätsindikatoren berechnet und die Qualitätssicherung überprüft werden.

mehr lesen
Nachwuchs / Mitarbeiter finden

Nachwuchs / Mitarbeiter finden

Studierende für das Fach Neurologie gewinnen, Netzwerke schaffen, Bedürfnisse identifizieren, Nachwuchskräfte in ihrer Weiterbildung unterstützen und die Faszination des Berufsfeldes Neurologie vermitteln – das sind unsere Ziele.

mehr lesen
Weiterbildung im Fach Neurologie

Weiterbildung im Fach Neurologie

Wer sich nach dem Examen für die Weiterbildung im Fach Neurologie entscheidet, wählt ein hoch interessantes, komplexes und junges, aufstrebendes Fach der Medizin.

mehr lesen
Leitlinien der DGN

Leitlinien der DGN

Die wissenschaftlichen Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) und des Berufsverbandes Deutscher Neurologen (BDN) sind als Referenzwerk in der modernen Neurologie unverzichtbar für Therapiesicherheit, Rationalität und Wirtschaftlichkeit.

mehr lesen
MDK-Reformgesetz

MDK-Reformgesetz

Das MDK-Reformgesetz sieht zudem künftig ein neues Prüfverfahren mit definierten Abhängigkeitsregeln für Strafzahlungen vor. Die Prüfquote ist abhängig vom Ergebnis der MD-Prüfung des vorvergangenen Quartals, verbunden mit unterschiedlichen Sanktionszahlungen.

mehr lesen
PPUGV – Pflegeuntergrenzen-Verordnung

PPUGV – Pflegeuntergrenzen-Verordnung

Die Pflegeuntergrenzen-Verordnung (PPUGV) bewirkt in vielen Deutschen Krankenhäusern eine erhebliche Veränderung in Organisation und Einsatz von Pflegekräften. In der Neurologie verändert sie in vielen Kliniken die Versorgungswirklichkeit.

mehr lesen
Schlaganfallbehandlung

Schlaganfallbehandlung

Informationen zu Qualitätsindikatoren (QI) aus Basisdaten beim Schlaganfall und zur Neu-Strukturierung der Schlaganfall OPS-8-981

mehr lesen
Gesundheitsversorgung

Gesundheitsversorgung

Im Interesse der Patienten sowie der neurologisch tätigen Ärzte und setzen wir uns für die flächendeckende ambulante und stationäre Versorgung von Patienten sowie die kontinuierliche Verbesserung einer patientenorientierten, neurologischen Berufsausübung ein.

mehr lesen
Personalführung

Personalführung

Eine gute und kontinuierliche ärztliche Fortbildung ist essenziell, um eine unabhängige, wissenschaftliche und patientenorientierte Leitung von medizinischen Einrichtungen sicherzustellen.

mehr lesen
Praxisorganisation

Praxisorganisation

Eine gute Praxisorganisation ist ein Muss, um eine unterbrechungsfreie Patientenversorgung gewährleisten und eine ausgewogene Arbeitsverteilung innerhalb des Praxisteams umsetzen zu können. Gerade in Krisenzeiten ist die gezielte Praxisorganisation essenziell.

mehr lesen
Rechtsberatung

Rechtsberatung

Wir vertreten die juristischen Interessen der neurologisch tätigen Ärzte in Deutschland und unterstützen die Mitglieder des BDN in rechtlichen Fragen und Anliegen. Für unsere Mitglieder bieten wir eine kostenlose rechtliche Erstberatung an.

mehr lesen

Jetzt Mitgliedschaft beantragen

Noch kein Mitglied? Helfen Sie mit, den Berufsverband Deutscher Neurologen (BDN) noch stärker zu machen und beantragen Sie noch heute Ihre Mitgliedschaft, denn Mitglieder des BDN profitieren von zahlreichen Vorteilen.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer Mitgliedschaft in den Berufsverbänden und laden Sie sich den Mitgliedsantrag herunter.